Lesemonat November 2021

28. Dezember 2021

Hallo ihr Lieben, ich dachte bevor das Jahr endet, sollte ich vielleicht Mal den Lesemonat November abschließen. Es war ein bisschen stressig die letzten Tage. Weihnachten habe ich den halben Tag gearbeitet, dann nur gekocht und Filmeabend. Dafür war der erste Weihnachtsfeiertag viel, früh aufgestanden, den ganzen Vormittag gebacken und gekocht, dann kam die Familie. Nachdem sich alle den Bauch vollgeschlagen haben, war Bescherung und dann wieder alles aufräumen. Wer sich auch immer ausgedacht hat, dass einer alleine Weihnachten stemmt, den sollte man Verklagen! 😂 Nächstes Jahr führe ich ein, dass sich jeder sein Essen selbst mitbringen soll ☝

Wie habt ihr den Weihnachten verbracht? Habt ihr auch gekocht oder habt ihr euch bekochen lassen? Und die wichtigste Frage: Welche Bücher hattet ihr unterm Weihnachtsbaum? Bei mir war es: “Flüsterwald Band 3” von Andreas Suchanek und “Die Elfen – Prachtausgabe von Bernhard Hennen (habe ich mir selbst geschenkt).
So jetzt aber zum Lesemonat November.

Auflistung mit Klappentext

Jørn Lier Hort: Wisting und der See des Vergessens (Hörbuch)

William Wisting erhält einen merkwürdigen Brief, in dem lediglich “12-1569/99” steht – die Fallnummer eines Mordes aus dem Jahr 1999, als die 17- jährige Tone auf dem Weg zur Arbeit verschwand. Der Fall wurde schnell aufgeklärt und ad acta gelegt, der Täter hinter Gitter gebracht, obgleich er stets seine Unschuld beteuerte. Mittlerweile hat er seine Strafe abgesessen. Und ausgerechnet jetzt hält das Verschwinden einer jungen Frau das Land in Atem, ein Fall mit erschreckenden Parallelen zu Tones Ermordung… Wisting beginnt zu ermitteln, doch nicht jedem gefällt, dass er die Sache neu aufrollt.

Nachgeholte Rezension

Arno Strobel: Sharing – Willst du wirklich alles teilen?

Markus und seine Frau Bettina fanden den Gedanken, dass man nicht alles besitzen muss, um es zu nutzen, schon immer gut. Diese Philosophie liegt auch ihrem Sharing-Unternehmen zugrunde. Möglichst viele sollen Autos und Wohnungen teilen und so für mehr Nachhaltigkeit sorgen.

Bis Bettina in die Hand eines Unbekannten gerät, im Darknet öffentlich misshandelt wird und das Teilen plötzlich eine andere Dimension annimmt. Wenn Markus seine Frau lebend wiedersehen will, muss er tun, was Bettinas Peiniger sagt. Ausnahmslos, bedingungslos. Und ein Spiel mitspielen, das er nicht gewinnen kann. Auch wenn er bereit ist, alles auf eine Karte zu setzen.

Vier verschieden Cover. Arno Strobel: Sharing - Willst du wirklich alles teilen?, Nicole Böhm: Die Chroniken der Seelenwächter - Machtkämpfe und Zwischen den Fronten und Laura Nieland: Witches of Stanhope  - Verborgene Magie.

Nicole Böhm: Die Chroniken der Seelenwächter – Machtkämpfe (Hörbuch)

Die Welt der Seelenwächter gerät immer mehr aus dem Gleichgewicht. Dämonen fallen in Riverside Springs ein und vereinen sich zu einer Armee, die stärker und gefährlicher ist als jeder Gegner zuvor. Um sie aufzuhalten, entschließt sich der Rat der Seelenwächter zu einer drastischen Maßnahme, die Jess von ihrer besten Freundin für immer trennen wird. Was kann sie tun, um den Rat aufzuhalten – und darf sie überhaupt ihr eigenes Wohl über das der Menschen stellen? Jaydee kämpft weiter gegen seine eigenen Dämonen und sucht nach einem Ausweg aus seiner Raserei. Dabei erhält er Unterstützung von einer Person, von der er es nicht erwartet hätte. Doch auch diese Hilfe hat seinen Preis. So wie alles im Leben der Seelenwächter. Die Machtkämpfe fordern ihren Tribut. Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen.

Nicole Böhm: Die Chroniken der Seelenwächter – Zwischen den Fronten (Hörbuch)

Schon wieder schlägt Ralf zu, und dieses Mal greift er nicht von außen an, sondern von innen. Er holt zu einem mächtigen Hieb aus und setzt alles auf eine Karte. Den Seelenwächtern bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten. Sie müssen sich mit einem ihrer Feinde verbünden, um gegen Ralf vorzugehen. Die Zeit drängt. Jess gerät tiefer zwischen die Fronten und muss sich damit abfinden, dass sie ihre Fylgja loslassen muss, wenn die Menschheit überleben soll. Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen.

Laura Nieland: Witches of Stanhope – Verborgene Magie

Die junge Hexe Emilia steht kurz vor ihrer Weihe. Erst dann wird sie komplett in die Hexengemeinschaft aufgenommen. Doch mit jedem Tag, der vergeht, hadert sie mehr mit ihrem Schicksal. Nicht nur, weil sie sich nicht mit den Regeln und Gebräuchen der Hexen identifizieren kann, sondern auch, weil die Weihe sie an das kleine verschlafene Städtchen Stanhope ketten würde. Dabei ist es ihr Traum in einer Großstadt zu studieren. Als sie sich Hals über Kopf in den humorvollen Ryan verliebt, beschwören sie die Zirkelmitglieder, sich von ihm fern zu halten. Doch Emilia setzt ihren eigenen Kopf durch und trifft sich weiterhin mit Ryan. Dabei ahnt sie nicht, welches Geheimnis sich wirklich hinter Stanhope verbirgt. Denn seit Jahrhunderten wird die Kleinstadt in jeder Neumondnacht von einer dunklen Bedrohung heimgesucht. Sie kriecht aus der aufgebrochenen Erde im Wald hervor und bedroht nicht nur die Hexen, sondern die gesamte Menschheit …

Rezension

Fazit

Gelesene Bücher: 2
Gelesene Seiten: 694
Rezensionen: 1

Gehörte Hörbücher: 2
Gehörte Minuten: 527
Rezensionen: 1

E-Books: 2
Taschenbuch: 0
Hardcover: 0
Hörbuch: 2

Wie war euer Lesemonat denn so?

Lesemonat September / Oktober 2021

Bildquelle(n): Amazon

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: