Lesemonat April 2021

1. Mai 2021

Hallo erstmal aus der Versenkung. Der Lesemonat April ist zu Ende und ich wünsche euch erstmal einen schönen 1. Mai. Ich habe ja seit Oktober letzten Jahres einen neuen Job und bin im Dezember gleich in Homeoffice gewechselt. Worüber ich mich sehr freue und auch glücklich bin endlich bei einem guten Arbeitgeber gelandet zu sein, mit vielen netten Kollegen. Man muss sagen Homeoffice hat seine Vor- und Nachteile. Ich war guter Dinge, dachte dass ich mich definitiv jeden Tag trotzdem zurecht mache, jeden Tag spazieren gehen und den Haushalt fit mache. Naja, die ersten Wochen war das auch noch der Fall. Inzwischen nur noch Jogginghose und Shirt, auch wenn ich Mal rausgehe, z.B. einkaufen. Spazieren gehe ich auch nicht mehr so regelmäßig und der Haushalt bleibt leider auch oft liegen, genau wie wenn ich zur Arbeit fahren würde.

Leider hat mir niemand gesagt, dass Homeoffice, zusammen mit Homeschooling so anstrengend sein kann. Meine Tochter ist zwar schon 14 Jahre und macht ihre Aufgaben selbstständig allein, aber weil die Kommunikation mit ihren Freunden fehlt, kommt sie wegen allem zu mir. Was ich ja absolut verstehen kann, aber wenn man selber Vollzeit mit Telefon usw. beschäftigt, zu Hause sitzt, ist es auch ganz schön anstrengend. An manchen Tagen bleibt dann nach der Arbeit nur noch das Sofa und entspannen, dahin ist der Weg ja nicht so weit. 🙂

Die Vorteile muss ich aber sagen, überwiegen halt auch. Ich muss nicht mehr so früh aufstehen, muss nur alle zwei Wochen für einen halben Tag ins Büro für die Post und bin dann schon zum Mittag wieder zu Hause. Außerdem kann ich jeden Tag Mittagspause mit meiner Tochter machen, kann vor der Arbeit schon Sport machen und auch wichtig, ganz viel lesen. Dafür hatte ich sonst nicht so viel Zeit mehr, oder besser gesagt war ich meistens zu müde zu. Jetzt fehlte nur noch mal wieder zu schreiben, aber wenn man den ganzen Tag schon vor dem Laptop verbringt, ist die Motivation weiter am Computer zu verbringen nicht so hoch. Aber ich habe es Mal wieder geschafft, habe auch wenn es nur zu einer Kurzgeschichte war, mal wieder etwas veröffentlicht und heute noch dazu meinen Lesemonat April. Dann würde ich Mal sagen, fangen wir an.

Auflistung mit Klappentext

Christian Reul: Der Henkersbaum

Mit ihren blutroten Haaren gilt die Tochter des hiesigen Gutsbesitzers als Unheilsbringerin, die von allen Dorfbewohnern gemieden wird. Nur ein Jüngling hat keine Angst vor dem Mädchen, das Rot genannt wird. Das junge Paar verbindet eine tiefe Liebe, die den Zorn des grausamen Vaters hervorruft. Am Henkersbaum soll die schicksalhafte Verbindung ein Ende finden …

Nachgeholte Rezension

Ryosuke Takeuchi: Moriarty the Patriot 5

Wie eine gewisse Frau mit bildschönem Gesicht den Staat und die Detektive an der Nase herumführt!
Ein in der britischen Königsfamilie über Generationen hinweg gehütetes und überaus heikles Geheimnis wurde gestohlen. Während sich der MI6 aufmacht, ebenjenes Schriftstück wiederzuerlangen, das im schlimmsten Fall über das Schicksal der ganzen Nation entscheiden könnte, erreicht Sherlock der Auftrag, das Königreich Böhmen vor einem ungeheuren Skandal zu bewahren. Niemand ahnt, dass die Fäden beider Affären hinter den Kulissen in der Hand einer einzigen bildhübschen Frau zusammenlaufen.

Richard A. Knaak und weiteren: WarCraft – Legends 1

Seit Urzeiten werden in Azeroth Legenden über wahren Heldenmut von Generation zu Generation überliefert. Die Sagen vom Schicksal des mutigen Tauren-Kriegers Trag Highmountain, den Anpassungsschwierigkeiten des Gnoms Lazlo, den düsteren Racheplänen des Schmiedes Nori und dem mutigen Feldzug des Bauern Halsand, decken das gesamte Spektrum der World of Warcraft ab.

Richard A. Knaak und weiteren: WarCraft – Legends 2

Der untote Tauren-Krieger Trag Highmountain wird mit seiner größten Furcht konfrontiert, die Waisenmädchen Lieren und Loania erfahren eine grausame Wahrheit über ihre Herkunft, die Schamanin Kova Breithorn und der Gnom Miles Kernkrümmer lernen eine wichtige Lektion zum Thema Freundschaft und der tapfere Orc Jaruk Blutfeuer findet unverhofft eine neue Familie.

Hugin Miyama + Kugane Maruyama: Overlord 3

Nachdem das Onlinegame Yggdrasil und seine Bewohner zum Leben erweckt wurden, ist der Spieler „Momonga“ jetzt in dieser Welt und seiner Rolle als Gildenmeister gefangen! In einer Welt voller Magie und Monstern, Ränke und Intrigen muss er sich beweisen und seine Gilde verteidigen…

Hugin Miyama + Kugane Maruyama: Overlord 4

Nachdem das Onlinegame Yggdrasil und seine Bewohner zum Leben erweckt wurden, ist der Spieler „Momonga“ jetzt in dieser Welt und seiner Rolle als Gildenmeister gefangen! In einer Welt voller Magie und Monstern, Ränke und Intrigen muss er sich beweisen und seine Gilde verteidigen…

Lesemonat April. 9 verschiedene Cover.

Stephen King: Erhebung (Hörbuch)

Scott nimmt rasend schnell ab. Sein korpulentes Aussehen ändert sich trotzdem nicht. Und noch unheimlicher: Wenn er auf die Waage steigt, zeigt sie jeweils das gleiche Gewicht an, egal wie viel er momentan trägt, ob Kleidung oder gar Hanteln. Scott hat Angst, dass man ihn zum medizinischen Versuchskaninchen macht. Aber er muss es jemand erzählen. Zu Dr. Ellis hat er Vertrauen, aber auch der weiß keinen Rat.

In seiner netten Wohngegend in der Kleinstadt Castle Rock gerät Scott in einen eskalierenden Kleinkrieg. Der Hund der neuen Nachbarn – zwei Lesben – verrichtet sein Geschäft ständig bei ihm im Vorgarten. Die eine Frau ist eigentlich recht freundlich, die andere aber eiskalt. Die beiden haben gerade ein Restaurant eröffnet, von dem sie sich viel erhoffen. Die Einwohner von Castle Rock wollen aber nichts mit Homopaaren zu tun haben, da ist großer Ärger vorprogrammiert. Als Scott endlich kapiert, was Vorurteile in einer Gemeinschaft anrichten, überwindet er den eigenen Groll und tut sich mit den beiden zusammen. Merkwürdige Allianzen, der jährliche Stadtlauf und Scotts mysteriöses Leiden fördern bei sich und anderen eine Menschlichkeit zutage, die zuvor unter einer herzlosen Bequemlichkeit vergraben lag.

Emily Gunnis: Das Haus der Verlassenen

Sussex, 1956. Als die junge Ivy Jenkins schwanger wird, schickt ihr liebloser Stiefvater sie fort – ins St. Margaret’s Heim für ledige Mütter. Sie wird den düsteren, berüchtigten Klosterbau nie mehr verlassen …

Sechzig Jahre später stößt die Journalistin Sam in der Wohnung ihrer Großeltern auf einen flehentlichen Brief Ivys. Er ist an den Vater ihres Kindes adressiert – aber wie ist er in den Besitz von Sams Großvater gelangt? Sam beginnt die schreckliche Geschichte von St. Margaret’s zu recherchieren. Dabei stößt sie auf finstere Geheimnisse, die eine blutige Spur bis in die Gegenwart ziehen. Und die tief verstrickt sind mit ihrer eigenen Familiengeschichte.

Nicole Böhm: Das Vermächtnis der Grimms – Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht – ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.
Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann – und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

Nicole Böhm: Das Vermächtnis der Grimms – Spieglein, Spieglein an der Wand

Spieglein, Spieglein an der Wand wer ist die Herrscherin in diesem Land?Jene Frage beschäftigt nicht nur Kristin Collins, deren Leben völlig auf den Kopf gestellt wird, als sie das dunkle Geheimnis ihrer Existenz aufdeckt; auch die Wesen der Märchenwelt Abalion sind von den Verschiebungen der Mächte betroffen.Ash kämpft mit Moon gegen einen vermeintlich unüberwindbaren Gegner. Jorge sieht sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert und auch Conrad gerät zwischen die Fronten.Nichts bleibt, wie es scheint. Das Gute vermischt sich mit dem Bösen, aus den Tiefen Abalions steigt der Grimm mächtiger und gefährlicher als je zuvor empor.Kristin und Ash müssen über dunkle Pfade wandeln und sich dem Fluch stellen, der sich auf Ashs Haut ausbreitet. Nur wenn sie zwischen den Zeilen lesen, können sie dem Geheimnis der Masali auf die Spur kommen. Ein Wettlauf um die Vorherrschaft in Abalion entbrennt und er macht nicht vor der realen Welt halt.

Fazit Lesemonat

Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 2230
Rezensionen: 1

Gehörte Hörbücher: 1
Gehörte Minuten: 188
Rezensionen: 0

E-Books: 1
Taschenbuch: 7
Hardcover: 0
Hörbuch: 1

Wie ist das denn bei euch? Seit ihr auch in Homeoffice und sind eure Kinder auch in Homeschooling? Wie kommt ihr damit aktuell so klar?

Bildquelle(n): Amazon

0

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.