Quendel I Abbruch-Rezension
Jugendbücher , Rezension / 7. März 2019

Klappentext Die Quendel sind ein gutmütiges Volk, das sich abends am Kaminfeuer schauerliche Geschichten erzählt und für gewöhnlich nie etwas Ungeplantes tut. Doch als der selbst ernannte Kartograf Bullrich Schattenbart eines Nachts nicht nach Hause kommt, brechen seine besorgten Nachbarn auf, um ihn zu suchen – angetrieben von einem schrecklichen Verdacht: Kann es sein, dass sich der verwegene Eigenbrötler in die Nähe des Waldes Finster gewagt hat? Noch ahnt keiner, was diese Nacht so anders macht als alle anderen. Ein seltsam leuchtender Nebel öffnet die Grenzen zu einer fremden, bedrohlichen Welt. Wer die Zeichen zu lesen versteht, weiß, dass lang vergessene, uralte und grausame Kräfte zu neuem Leben erwachen … Meine Meinung Ich schreibe zum ersten Mal eine Abbruch-Rezension und irgendwie fühlt sich das auch nicht richtig an. Diesmal musste es aber so sein. Ich habe vom Buch nur das erste Drittel gelesen und deshalb übernehme ich den Klappentext. Schließlich ist keine vollständige Zusammenfassung daraus möglich. Also, wie ist es dazu gekommen? Eigentlich mache ich das ja nicht und schon gar nicht bei Rezensionsexemplaren. Tatsächlich war ich aber sehr enttäuscht vom Buch und habe mir mehr darunter vorgestellt. Bei dem Klappentext habe ich mich noch voller Hoffnung auf das Buch…

Loading Likes...

Lesemonat Februar 2019
Blog , Lesemonate / 5. März 2019

Im Februar habe ich endlich mal wieder ein Buch beendet, ich brauche momentan unendlich lange für Bücher, aber ich versuche immer noch so viel zu lesen wie möglich. Deshalb ist mein letzter Lesemonat ein bisschen her, aber wenn ich kein Buch schaffe, gibt es nichts darüber zu schreiben. Also schauen wir mal, welche Bücher es geschafft haben. Auflistung mit Klappentext Evelyn Skye: The Crown`s Game Die talentierte Vika kann den Schnee beschwören und Asche in Gold verwandeln. Der Einzelgänger Nikolai kann durch Wände sehen und Brücken aus dünner Luft zaubern. Sie sind Magier – die beiden einzigen in Russland. Und erbitterte Gegner, denn nur einer von ihnen kann der neue Magier des Zaren werden. Der Verlierer muss sterben. Und so treten Vika und Nikolai im »Spiel der Krone« gegeneinander an, in dessen Verlauf sie sich gefährlich nahe kommen. Kann ihre Liebe den Verlauf des Spiels verändern und den Tod verhindern? Karen Chance: Bezaubernd untot Cassie Palmer muss durch die Hölle gehen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Als frischgebackene Oberste Seherin der Magischen Gemeinde wird sie von ihren Pflichten ziemlich in Anspruch genommen, zumal man ihre Kräfte nicht gerade als zuverlässig bezeichnen kann. Dabei hat Cassie momentan nur…

Loading Likes...

Leseupdate #8
Blog , Leseupdate / 27. Dezember 2018

Die Weihnachtsfeiertage sind überstanden, aber ein paar freie Tage bleiben mir noch. Mein Chef hat kurzfristig entschieden, dass wir zwischen den Tagen zu machen und ich bin heil froh deswegen. Ein paar Tage zum ausspannen, kann ich gut gebrauchen. Außerdem mal wieder ausgiebig lesen, will ich auch mal wieder. Wie habt ihr die Tage denn so überstanden? Habt ihr reichlich Geschenke bekommen?Weil ich mal ein bisschen mehr Zeit habe, hab ich euch mein Leseupdate zusammen gestellt, also los. Das lese ich gerade / Leseupdate: Ule Hansen: Neuntöter – Seite 45 Berlin, Potsdamer Platz. Beim Klettern auf einem Baugerüst macht ein Junge eine grausame Entdeckung: Drei Leichen, einbandagiert in Panzertape, hängen in schwindelerregender Höhe an den Gerüststangen. Sie sehen aus wie Mumien und scheinen in dieselbe Richtung zu blicken, als würden sie auf etwas warten. Als die menschenscheue Fallanalystin Emma Carow auf den Fall angesetzt wird, ist ihr schnell klar, dass er für ihre Karriere entscheidend ist. Doch je fester sie sich verbeißt, desto mehr droht ein altes Trauma sie in den Abgrund zu ziehen. Karen Chance: Bezaubernd untot – 48 % Cassie Palmer muss durch die Hölle gehen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Als frischgebackene Oberste Seherin…

Loading Likes...

13 Weihnachtstrolle machen Ärger I Rezension
Kinderbücher , Rezension / 6. Mai 2018

Zur Geschichte Eines Nachts hat die kleine Mila einen Alptraum und huscht bei ihrem Bruder mit unter die Decke. Jonas ist genervt, hört dann aber ein Geräusch und sieht einen Wichtel in seinem Adventskalender verschwinden. Nun wird er neugierig. Obwohl noch nicht der 24. ist, macht er das größte Türchen auf und schwupp … sind er und Mila darin verschwunden. Die 24 war eine Abteiltür der Lokomotive und gar nicht leicht zu öffnen. Jonas musste schließlich sogar seine Schere zu Hilfe nehmen. Es war sonderbar. Schon als er das Türchen nur einen winzigen Spalt geöffnet hatte, leuchtete das kleine Bild darin, als hätte man eine Kerze dahinter angezündet. Hardcover, Seite 12 Im nächsten Augenblick sind sie nicht mehr in ihrem Zimmer, sondern ganz woanders. Wie sind sie nur hierher gekommen? Sie versuchen einen Weg nach Hause zu finden und treffen auf Knecht Ruprecht, der sie ins Weihnachtsdorf bringt. Dort angekommen, sehen sie nicht nur Lebkuchenmänner, Wichtel, Nussknacker und Rentiere vor sich, sondern treffen auf den Weihnachtsmann … oder besser die Weihnachtsmänner. Jede Kultur besitzt einen eigenen und diese leben zusammen in einer WG! Eigentlich wollen Jonas und Mila nur nach Hause. Aber als sie erfahren, dass die Rentiere krank sind,…

Loading Likes...

Montagsfrage: Welche Formen der Geschichtenerzählung bevorzugst du? Liest du nur Bücher oder auch Comics, hörst Hörbücher etc.?
Blog , Montagsfrage / 29. Januar 2018

  Ich habe schon eine Weile nicht mehr mitgemacht, weil ich meistens Montags erst spät zu Hause bin und total geschafft bin. Heute habe ich aber entschieden, dass ich einfach mal früher nach Hause gehen könnte. Dazu ist heute auch so eine interessante Frage, die ich gerne beantworten möchte. Also los geht es mit der Montagsfrage von Buchfresserchen.   Montagsfrage: Welche Formen der Geschichtenerzählung bevorzugst du? Liest du nur Bücher oder auch Comics, hörst Hörbücher etc.?   Eigentlich kommt bei mir alles vor, hauptsächlich zwar Taschenbücher und Hardcoverbücher, aber auch etliche E-Books. Ich hatte mir extra den Kindle Oasis geholt, um es klein und handlich zu haben, aber auch um mit einem Klick umblättern zu können. Ab und zu, lese ich auch Bücher auf dem Handy, wegen der Jellybooks Leseaktion. Es hat alles seine Vor- und Nachteile, Prints kann man sich ins Regal stellen, E-Books sind gut für unterwegs und können nicht knicken (worüber ich mich tierisch aufregen würde), Handy kann man überall mal für ein paar Seiten lesen rausholen. Aber dass ist jedem selbst Überlassen und ich entscheide individuell, welches Buch im Regal stehen muss und welches ausreicht als E-Book zu lesen. Hörbücher waren lange nicht mein Ding, meistens…

Loading Likes...

Montagsfrage: Liest du mehr Papierbücher oder mehr E-Books, gibt es einen Grund dafür?
Blog , Montagsfrage / 11. September 2017

  Es ist mal wieder Zeit für die Aktion von Buchfresserchen. Die letzten zwei Wochen habe ich es leider nicht geschafft, ich habe zu lange gearbeitet und bin dann komplett geschafft nur noch auf die Couch geplumpst. Aber heute bin ich wieder mit dabei.   Montagsfrage: Liest du mehr Papierbücher oder mehr E-Books, gibt es einen Grund dafür?   Die Montagsfrage ist gar nicht so leicht zu beantworten, weil ich gefühlt jedenfalls, beides gleich viel lese. Also ich liebe immer noch am Meisten das richtige Buch, ich mag es in der Hand halten und blättern, den Geruch und es natürlich im Regal stehen haben. Wenn dann hole ich nur Bücher als E-Book, wenn es nicht anders geht, es im Vergleich zum richtigen Buch günstiger ist oder wenn ich es nicht unbedingt im Regal stehen haben muss. Natürlich finde ich meinen kleinen Kindle Oasis total toll und auch für meine Comic, Mangas oder Grafic Novels meinen Kindle Fire toll. Für unterwegs sind die beiden sehr praktisch, besonders weil keine Seiten knicken können und ich doch soooo pingelig mit meinen Büchern bin. Aber nichts … absolut gar nichts, geht über das blättern im Buch.     Trotz alle dem sind bei mir…

Loading Likes...