Lesemonat Oktober

7. November 2017

Der Lesemonat Oktober ist zu ende und es ist wieder Zeit für eine Zusammenfassung. Tatsächlich hatte ich im Oktober nicht so viel Zeit zu lesen und habe mehr Hörbücher gehört. Ich bin wohl noch eine Weile mit Stephen King`s „Es“ beschäftigt, sind schließlich auch 1538 Seiten. Außerdem habe ich eine nachgeholte Rezension verfasst und andere kommen noch. So, nun aber zum Lesemonat Oktober.

Auflistung mit Klappentext

Ethan Cross: Racheopfer (Hörbuch)

Sie dachten, sie könnten ihn kontrollieren. Aber sie irrten sich. Francis Ackerman Jr. ist einer der gefürchtetsten Serienkiller in der Geschichte der USA. Aber er ist nicht nur ein Serienkiller, er ist auch ein Serienausbrecher. Als ein Arzt, der eine bahnbrechende Behandlung für Psychopathen entdeckt hat, seine Theorien an Ackerman testen will, sieht der Killer seine Chance auf Freiheit. Die einzigen, die ihm im Weg stehen, sind der Chef des Sicherheitsdienstes und eine junge Frau, die auf Rache sinnt.

Rezension zum Hörbuch

Nicole Böhm: Die Chroniken der Seelenwächter – Der Weg in die Hölle

Jess hat endlich einen großen Teil ihrer Vergangenheit enträtselt: Sie weiß nun, wo ihre Mutter ist. Gemeinsam mit Jaydee sucht sie nach einem Weg, Cassandra zurückzuholen – doch dies wird schwerer, als sie angenommen hatte.
Akil und Ben versuchen die Menschen in Sicherheit zu bringen, die er zuvor durch die Visionen gerettet hat. Die beiden lassen sich auf ein wagemutiges Abenteuer ein, das sie mit Gegnern konfrontiert, wie sie sie noch nie erlebt hatten. Ihre Feinde sind bereit alles zu opfern, um den Sieg zu erlangen.
Sogar ihr eigenes Leben.

Nachgeholte Rezension zum Buch

Sebastian Fitzek: Das Paket (Hörbuch)

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt …

Fazit

Gelesene Bücher: 0
Gelesene Seiten: 0
Rezensionen: 1

Gehörte Bücher: 2
Gehörte Minuten: 609
Rezensionen: 1

E-Books: 0
Taschenbuch: 0
Hardcover: 0
Hörbücher: 2

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: