Die Chroniken der Seelenwächter – Entfessle den Jäger | Rezension

1. Januar 2017

Entfessle den Jäger ist der 17. Band von Nicole Böhm`s Die Chroniken der Seelenwächter. Die Bücher sind als Serie aufgebaut und somit ist dieser der 5. Band der 2. Staffel.

Geschichte

ACHTUNG: Da es sich um den 17. Band der Reihe handelt, können Spoiler vorhanden sein. Wer die Reihe noch nicht kennt, kann den Klappentext von Band 1 am Ende nachlesen!

Anthony hat Jess und Jaydee entführt und nutzt seine Tinte um beide mit ihren Gefühlen zu verbinden. Jess soll das selbe empfinden dass Jaydee fühlt, wenn er sie berührt. Das ist natürlich nichts gutes, da der Zauber in ihrem Blut beiden zu schaffen macht. Sie erleiden Höllenqualen und fliehen in ihre eigene kleine düstere Welt.  Jess versucht vor dem Jäger zu fliehen, der die Kontrolle über Jaydee übernommen hat. Sie trifft in dieser Fantasie auf ihre Mutter und erfährt, was sie tun muss um den Zauber in ihrem Blut rückgängig zu machen. Doch sie hat noch so viele Fragen die ihr nicht mehr beantwortet werden.

Akil ist auf der Suche nach Jess und Jaydee. Mit Ben findet er eine Menge über Anthony heraus. Anthony`s Vergangenheit war nicht schön, aber ist das ein Grund sich zu so einem Monster zu entwickeln? Akil wird wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Er hat noch eine Rechnung mit dem Dämon Agash offen. Dieses Kapitel seines Lebens muss er endlich beenden.

Keira verbündet sich mit ihrer Erzfeindin Coco um Jess und Jaydee zu finden. Dafür muss sie eine Menge auf sich nehmen und ihren Hass auf sie endlich loslassen. Sie erfährt einiges über die Anfänge der Seelenwächter und das Coco eigentlich gar nicht so böse ist, wie sie dachte. Coco will einfach nur ihre beste Freundin Lilija wieder haben, aber dafür geht sie wenn nötig über Leichen. Keira verspricht Coco für ihre Unterstützung die Harfe, die Lilija aus ihrem Gefängnis befreien kann, aber sie weiß selber noch nicht wo diese ist.

Meine Meinung

Auf dem Cover sieht man Lilija die mit allen Elementen verbunden ist, das Bild gefällt mir sehr und ist Nicole Böhm gut gelungen.

Der Band war ein bisschen ruhiger, aber dafür bekommt man allerhand Hintergrundinformationen. Ich freu mich jetzt schon darauf wie die Geschichte weiter geht. Das Ende war wieder der absolute Cliffhänger, aber ohne diese würden man dem nächsten Band nicht so entgegen fiebern. Die Bücher Serie kann ich nur weiter empfehlen, aber dafür muss man mit Band 1 beginnen, da es eine fortlaufende Geschichte ist.

Klappentext Band 1

Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf
zwischen Licht und Schatten verknüpft.

Die Serie erscheint monatlich als E-Book mit ca. 120 Seiten Umfang.
Auch als Hardcover mit drei enthaltenen Romanen erhältlich.

Bildquelle(n): Amazon

Rezension auf Lovelybooks

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: