Lesemonat März 2018
Blog , Lesemonate / 1. April 2018

Der Monat März ist zu Ende und mein Urlaub leider auch fast. Naja, man kann nicht ewig Urlaub haben, aber ich habe ein paar tolle Bücher geschafft. Ich habe glaube ich, schon lange nicht mehr soviele Bücher geschafft, wie diesen Monat. Man bin ich stolz. Jetzt schauen wir uns aber mal, den Lesemonat März genauer an. Auflistung mit Klappentext Leigh Bardugo: Das Lied der Krähen Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen … Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej … Nachgeholte Rezension Andreas Suchanek: Das Erbe der Macht – Feuerblut (4) Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass…

Loading Likes...

Leipziger Buchmesse
Highlights / 24. März 2018

  Da Sachsen meine gute, alte Heimat ist, haben wir es ausgenutzt und haben Freitag auf Samstag bei meinen Eltern übernachtet. Wenn ich ehrlich bin, bin ich recht unvorbereitet hingefahren. Ich wollte mir die Leipziger Buchmesse, in erster Linie nur mal anschauen und da meine Eltern auch mit wollten, ist es zu einem Familienausflug geworden. Mein Mann, hat den Fotograf gespielt und meine Tochter wollte unbedingt zum Manga-Bereich. Da ich niemanden auf mich warten lassen wollte, habe ich entschieden zu keinen Lesungen oder sonstigen zu gehen. Im Endeffekt, währe der Samstag eh zu kurz für gewesen und das Wetter, hat den Zeitplan sowieso durcheinander gebracht. Ein paar wichtige Stände habe ich mir aber trotzdem vorgenommen. Angefangen haben wir in Halle 5, da sind wir tatsächlich nur durchgeschlendert, weil mir einfach nicht mehr einfiel, was es da so tolles gibt. Voll schlimm oder? Aber tatsächlich, ist da das erste Bild entstanden. Da meine Tochter, der totale “Fluch der Karibik”-Fan ist und sich mit Jack Sparrow fotografieren wollte, sich aber alleine nicht getraut hat. Der nächste Halt, war dann Halle 3, mit wichtigem Halt bei der Ullstein Eule. Bei der sowohl Foto`s, als auch Videosekmente gemacht werden mussten. Ist doch ein absolutes…

Loading Likes...