Montagsfrage: Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

6. November 2017

 

 

Es ist mal wieder Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen. Tatsächlich bin ich gerade auf dem Weg zur Arbeit und versuche mein Glück, mit Handy einen Beitrag zu schreiben. Es ist gar nicht so einfach, muss ich zugeben. Also entschuldigt, falls mir irgendwelche Fehler passieren. Aber nun erstmal zur Montagsfrage.

 

Montagsfrage: Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

 

Ich versuche eigentlich immer alle Bücher und Hörbücher die ich lese/höre zu rezensieren. Aber nur die, die ich seit ich meinen Blog habe. Wenn ich also noch in einer Reihe bin, rezensiere ich nur die und nicht die Vorgänger, dazu müsste ich sie mir alle nochmal durchlesen um mir im Nachhinein wieder eine genaue Meinung bilden zu können. Es gibt aber so viele Bücher, die ich noch lesen möchte. Also, nein nur die aktuellen.

Und wie sieht es bei euch aus?

Liebe Grüße Nicole

 

 

7 Comments

  • ladysmartypants 6. November 2017 at 12:31

    Huhu 🙂
    Leider fehlen mir Zeit und Lust um alle Bücher zu rezensieren, aber Respekt, dass du das durchziehst! Bei mir steht einfach eine Menge Pflichtlektüre an, die ich einfach nicht rezensieren will, außer das Werk haut mich richtig vom Hocker, was extrem selten ist 😛

    Liebe Grüße,
    Smarty 🙂

    • Shanlira 6. November 2017 at 12:36

      Hallo Smarty,
      manchmal weiß man auch gar nicht was man schreiben soll, dann warte ich aber ein paar Tage und dann geht das schon. Momentan schaffe ich leider durch die Arbeit auch nicht mehr so viele Bücher und dadurch ist die Zeit zum rezensieren auch da. 😉 Wer weiß ob es sonst machbar wäre. 😂

      • ladysmartypants 6. November 2017 at 21:47

        Hey du 🙂
        Ergeht mir im Moment genauso. Hoffentlich kommt bald eine ruhigere Phase – bzw, man darf wohl träumen, oder? ;D
        Liebe Grüße

        • Shanlira 6. November 2017 at 22:15

          Ich glaube auch nicht das es ruhiger wird, eher das wir uns daran gewöhnen und dadurch wieder mehr zum Lesen kommen. 😆

          • ladysmartypants 12. November 2017 at 17:12

            Ja, ich hab auch so die Befürchtung 😉

            LG

  • laberladen 6. November 2017 at 14:56

    Ich rezensiere jedes gelesene Buch – aber genau wie Du nur die, die ich aktuell lese, seit ich meinen Blog habe. Das bedeutet, dass von einigen Serien die früheren Bände nicht rezensiert sind. Eigentlich würde es mir schon gefallen, auch die nochmal zu lesen und eine Rezension nachzutragen, aber dafür fehlt mir echt die Zeit Schade eigentlich.

    Mein Blog ist ein Lesearchiv, das ich gerne komplett haben möchte und durch die viele Routine fällt mir auch zu jedem Buch etwas ein, das ich sagen will. Ich blättere auch immer selbst mal in meinen alten Rezensionen, wenn die Rede auf ein bestimmtes Buch kommt und bin froh um jede Info und jeden Leseeindruck, den ich dazu auf meinem Blog gepostet habe. Und inzwischen sind die Rezis auch keine lästige Pflicht mehr, sondern es macht mir Spaß, mich auch nach dem Lesen nochmal mit dem Buch zu beschäftigen, Bilanz zu ziehen und evtl. Hintergrundinfo dazu zu suchen. Das rundet das Lesen dann für mich erst richtig ab.

    LG Gabi

    • Shanlira 6. November 2017 at 15:14

      Finde ich wirklich klasse, Gabi. Ich versuche mich auch stetig zu verbessern und das gelingt von Rezension zu Rezension auch immer besser. Mir macht das auch soviel Spaß, über die Bücher zu erzählen, mein Blog ist wie eine gute Freundin, die ich über mein Hobby vollquatschen kann. Archivieren mach ich noch zusätzlich in einem Buch und das schon seit ein paar Jahren, da hab ich mir aber nie so genau aufgeschrieben, was mir daran am Besten gefallen hat. Da hat ein Blog schon mehr Vorteile.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: