iZombie Staffel 1 I Serie

22. Oktober 2017

Staffel 1

Liv Moore (Rose McIver) ist eine junge Ärztin und mit dem Sozialarbeiter Major Lilywhite (Robert Buckley) verlobt. Als eine Arbeitskollegin Liv zu einer Bootsparty einlädt, ist sie erst nicht so begeistert, aber geht schließlich mit. Bei dieser Party geht auf einmal alles drunter und drüber, ein paar Leute rasten auf einmal aus, werden zu Zombies und greifen die Partygäste an. Liv erwacht in einem Leichensack, hat eine Schramme am Arm und plötzlich hunger auf Gehirn. Ihre Haare werden ganz weiß und auch ihre Gesichtsfarbe ist jetzt mehr als blass. Um ihre Familie und Major nicht in Gefahr zu bringen, löst sie die Verlobung und zieht sich größtenteilig zurück. Um „normal“ zu bleiben, kündigt sie ihren Job und fängt in der Gerichtsmedizin an, dort kommt sie auch an die Gehirne um zu überleben und nicht in den Zombie Modus zu kommen.

Ihr Chef Dr. Ravi Chakrabarti (Rahul Kohli) findet schnell heraus, dass sie ein Zombie ist und will ihr helfen, sie zu heilen. Er lässt sie die Gehirne von Mordopfern essen, nur hat dies Nebenwirkungen. Sie durchlebt Situationen der Opfer wie Visionen und nimmt deren Charaktereigenschaften an. Liv kommt dadurch in die Situation, einen Mord mit aufzuklären und wird in die Ermittlungen vieler Fälle mit einbezogen. Fortan arbeitet sie nicht nur in der Gerichtsmedizin, sondern hilft Detectiv Clive Babineaux (Malcolm Goodwin) bei der Verbrechensbekämpfung.

Liv glaubt die ganze Zeit, sie wäre der einzige Zombie der in der Stadt unterwegs ist, aber sie wird eines besseren belehrt. Irgendwann trifft sie auf Blaine (David Anders) und sie glaubt sie hätte einen Verbündeten gefunden, der das selbe wie sie durchmachen muss. Aber hat er wirklich nur gutes im Sinn?

Meine Meinung

iZombie ist tatsächlich mal eine ganz andere Serie, die nicht nur mit Zombies sondern auch sehr humorvoll gestaltet ist. Also nicht einfach nur Zombieapokalypse, Tod und Verderben, sondern gute Frau wird zu Zombie, isst Gehirne und bekämpft Verbrechen. Als ich mir den Trailer angeschaut habe, musste ich schon lachen und konnte nicht anders, als mit der Serie anzufangen. Liv Moore ist ein wirklich sehr sympatischer Charakter. Sie hat es nicht leicht, gibt aber nicht auf und nutzt die Visionen die sie von den Gehirnen der Mordopfer bekommt, um herauszufinden was mit ihnen geschehen ist. Die Charakterzüge die sie durchlebt, sind wirklich witzig dargestellt und ich musste sehr oft lachen. Ravi gefällt mir auch sehr gut, er hilft Liv und wird ihr bester Freund.

Am sympatischsten finde ich aber den Vorspann, es wird comicmäßig eine Zusammenfassung gezeigt und die Musik von Josh Kramon ist so eingängig, dass ich immer mit feiern muss. Aber ein klein wenig verrückt muss ja sein.

Die erste Staffel von iZombie hat mir schon sehr gut gefallen und wir haben jetzt mit der zweiten Staffel begonnen. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht und wie die Serie sich weiter entwickelt. Wer mal wieder etwas zu lachen braucht, dem kann ich die Serie nur empfehlen.

Bildquelle(n): CW, moviepilot

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: