Die Chroniken der Seelenwächter – Cassandras Fluch I Rezension

9. Juli 2017

Zur Geschichte

ACHTUNG: Da es sich um den 22. Band der Reihe handelt, können Spoiler vorhanden sein. Wer die Reihe noch nicht kennt, kann den Klappentext von Band 1 am Ende nachlesen!

Jaydee hat sich allein zu Akil geportet und ihm seine ganze Energie entzogen, damit er ihm endlich das Armband abnehmen kann. Die Dowanhowee haben ihm gezeigt, dass er der Schlüssel dazu ist und es hat funktioniert. Damit sich Akil wieder regenerieren kann, gibt er ihm seine Energie zurück.  Dieser kann es nicht fassen, endlich das Armband los zu sein und mehr Kraft als vorher zu besitzen, er strotzt regelrecht vor Kraft. Als sie zurück in Arizona sind, erzählt ihm Jess von dem Ritual ihrer Mutter und die beiden machen sich auf den Weg zu Ashriel, ins Theater des Grauens. Sie wollen endlich Jess Mutter finden und den Zauber in ihr beenden. Doch werden sie die Informationen wirklich erhalten oder wird es so enden wie beim letzten Mal?

In der Zwischenzeit sind Anna und Will in ihrer eigenen kleinen Welt und genießen ihre Zweisamkeit. Anna fühlt sich so unendlich gut in seiner Nähe und sie merkt das er sie heilt. Niemals hätte sie gedacht, dass ein Mann ihr wieder so nah sein könnte. Doch Will ist so einfühlsam, dass ihr alles viel leichter fällt in seiner Gegenwart. Sie liebt ihn und er liebt sie, etwas schöneres kann es doch nicht geben.

Meine Meinung

Auf dem Cover von „Cassandras Fluch“ sieht man Ashriel mit 4 Masken und ihrem Stab abgebildet. Nicole Böhm gestaltet ihre Cover selber und aus diesem Grund, passen sie immer sehr gut zu der Geschichte und es trifft wieder voll meinen Geschmack.

Nicole Böhm schreibt sehr angenehm und dadurch macht ihre Geschichte soviel Spaß weiterzulesen. In „Cassandras Fluch“ erfahren Jaydee und Jess wieder eine Menge über die 4 Welten und wie deren Gegenstände, mit den beiden zusammenhängen. Außerdem finde ich es wunderschön, wie verliebt Anna und Will sind. Die beiden passen wirklich toll zusammen und stärken sich einander. Das soll bitte auch so bleiben.

„Cassandras Fluch“ hat mir wieder sehr gut gefallen und ich kann es nicht genug sagen, man muss diese Reihe lesen!!! Man wird einfach nur süchtig.

Klappentext Band 1

Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf
zwischen Licht und Schatten verknüpft.

Die Serie erscheint monatlich als E-Book mit ca. 120 Seiten Umfang.
Auch als Hardcover mit drei enthaltenen Romanen erhältlich.

Bildquelle(n): Amazon

Rezension auf Lovelybooks

One Comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: