Ein MORDs-Team – Die fünfte Dynastie | Rezension

5. Januar 2017

Andreas Suchaneks „MORDs-Team – Die fünfte Dynastie“ ist der 13. Band der Reihe. Es ist ein All-Age-Krimi der monatlich als E-Book, alle 2 Bände als Taschenbuch und alle 3 Bände als Hardcover erscheint.

Zur Geschichte

ACHTUNG, da es sich um den 13. Teil der Reihe handelt, können Spoiler vorhanden sein, für die den vorherigen Band noch nicht kennen!

Sonja Walker ist Reporterin von der „Freien Stimme“ und möchte eine Reportage über die Katastrophe vom Zirkusrummel auf Angel Island von 1985 herausbringen, bei dem sie ihren kleinen Bruder verloren hat. Bisher wurden ihre Ermittlungen von ihrer vorherigen Redaktion unterbunden, aber aufgegeben hat sie in den letzten 30 Jahren eigentlich nie. Um die Gerüchte der katastrophalen Brände aufzuklären, bittet sie das MORDs-Team ihr zu helfen.

Das MORDs-Team: Randy, Olivia, Danielle und Mason, haben schon so einiges erlebt. Durch ihren letzten Fall sind die Medien auf sie aufmerksam geworden, aber das hält sie nicht davon ab Sonja zu helfen. Als sie bei den Recherchen auf einen toten Jungen stoßen, der bei der Katastrophe ums Leben gekommen ist, müssen sie nicht nur die Ursache, sondern auch die Identität der Leiche herausfinden. Hängen die Ereignisse vom Tod des Jungen und die Katastrophe zusammen?

Die Freunde müssen sich mit jeder Menge Hinweisen, Intrigen und ihren persönlichen Problemen auseinander setzen. Wird es ihnen gelingen den Fall zu lösen?

Meine Meinung

Das neue Cover gefällt mir sehr und ist schön gestaltet, man kann einen besseren Bezug zum Buchtitel sehen als bei denen davor,aber die alten Cover werden jetzt auch aufgehübscht. Passt definitiv besser und spricht mich persönlich mehr an.

Der Schreibstil ist wieder einfach formuliert, man kann der Geschichte dadurch gut folgen und wird nicht gestört im Lesefluss. Als Doktor Who Fan musste ich schon schmunzeln, als die Tardis einen „kleinen Auftritt“ hatte. Andreas Suchanek schafft es immer wieder Passagen in die Geschichte einzubinden, die man kennt oder zumindest schon mal gehört hat. Das macht seine Geschichten immer sehr sympatisch.

Ein neuer Fall wartet auf das MORDs-Team und geht sehr spannend an den Start, ich hab mitgefiebert, gerätselt und war Mitten im Abenteuer. Wer Krimis mag, wird das MORDs-Team lieben. Aber ich würde jedem empfehlen die Reihe von Anfang an zu lesen,  da man zwar viel erklärt bekommt, aber einen besseren Bezug zum vorherigen Fall und zu den Personen bekommt, wenn man ab Band 1 startet. Es hat mir wieder sehr gefallen und ich freu mich auf den nächsten Band.

Bildquelle(n): Amazon

Rezension auf Lovelybooks

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: